Impressum
Daniela Bosenius, Sängerin, Pädagogin, Stimmbildung, Cabaret HerzlichesPersönlichesProgrammatischesTerminlichesKritischesBildlichesGelehrigesKontakt
Aktuelles  |  Rückschau  |  Stimmbildung / Chorleitung  |  Workshops 

Aktuelles...

Den Newsletter, bzw. die aktuellen Termine zum Ausdrucken (pdf-Dokument Seiten 1-4) finden Sie hier.
  Kontakt, wenn Sie den Newsletter erhalten möchten :-)

UND FAN auf facebook können Sie und kannst Du auch werden!


Eigene Programme, Konzerte, Kirchenkonzerte,
Musikalische Gottesdienste & Pädagogik:

... alle eigenen Programme sind auf   Programmatisches mit Pressetext und Plakat vorgestellt. – Auf  Kritisches finden Sie Artikel und Zeitungskritiken zu vielen Auftritte und Konzerten.


Aktuelle Termine (eine Rückschau ist  HIER eingestellt)

 

2022 - das ist geplant...

 

13.08.2022
Haifisch, Taube, Tiger und Schwan (einstündiger Ausschnitt)
Ein tierisch-musikalisches Vergnügen mit Brecht, Kreisler Tucholsky und Cello
D iese drei Dichter sprechen für sich selbst, aber sie bleiben nicht allein, und ihre direkte Wort- und Klanggewalt wird durch weitere tierische Auftritte aufgemuntert. Die tierische Seite von uns Menschen wird ebenso besungen wie die menschliche Seite der Tiere. Und natürlich gibt sich dieses Programm nicht schmeichelnd, natürlich sollen die Texte und Gedichte alte neue Ein- und Ansichten zu Gehör bringen, natürlich wird es politisch, persönlich, eben direkt…, aber es muss gelacht werden...  Unbedingt spannend, abwechslungsreich und augenzwinkernd werden diese Begegnungen!
– Schloss Ringenberg Hamminkeln , 21/22 Uhr
 https://www.meinschlossringenberg.de/veranstaltungen/

27.08.2022
„Singschultag“ der Evang. Singschule Köln-West im Ev. Gemeindehaus Köln-Widdersdorf im Rahmen des Gemeindefestes, Details werden folgen
 www.ev-singschule.de

04.09.2022
Romea & Julio – blind date mit Folgen

ES IST RADRENNEN IN PULHEIM! Man kommt nur über Norden , Osten ernloer Str,) und Westen rein, nicht über Süden (also nicht über Geyen und Fliestedten). Parken ist am Bahnhof möglich, danach zur Unterführung und den Gleisen Richtung Westen folgen.
So ist die Strecke geplant: https://www.bikemap.net/de/r/299670/#13.2/50.99027/6.78266

Wirreleien und Liebelungen, in Text und auf Taste, auch vorgesungen
Das berühmte Liebespaar steht Pate für das Musikalische Programm: Liebeslieder werden erklingen :-), je te veux! Denn der Mensch hat Sehnsucht nach dem göttlichen Gegenüber. 
Doch der Titel verrät auch, dass es nicht ganz ernst zugehen wird bei diesem wichtigen Thema, nicht nur Kurt Tucholsky wird Wolken am blauen Himmel verwirren, wir suchen Rat bei dating-Anbietern und stellen dabei fest, dass selbst tragische Liebespaare eines Andrew Ll. Webber oder Vincenzo Bellini bisweilen grotesk oder komisch sein können. Sprühender Humor, eine Prise Cello-Klang, virtuose Klischeelosigkeit und auch das Rütteln am Märchenturm erwarten das gespannte Publikum – wie das eben im echten Theater des Lebens so ist!
– Theater im Walzwerk Pulheim (Rommerskirchener Str.), 11 Uhr (Matinée) 
 www.theaterimwalzwerk.de
 Plakat

09.09.2022
Interne Veranstaltung

11.09.2022
KINDERKONZERT • SINGEN MACHT SPASS • SINGEN TUT GUT
Kinder aufgepasst! Diese Matinee ist für euch: Ein Stündchen mit Liedern zum Zuhören und Mitsingen. Die Chöre „Die lauten Blumen“ und „Die falschen Töne“ werden gute Laune verbreiten und ihre Lieder werden zum Mitmachen einladen. Bringt eure Eltern und Geschwister mit. Natürlich sind auch eure Freunde*innen willkommen. Nach dem Konzert könnt ihr im Rittergut Orr und im Park auf Entdeckungsreise gehen. Dies ist nämlich der Tag des offenen Denkmals.
– Rittergut Orr Pulheim, 12 Uhr (Einlass: 11 Uhr)
 LINK zur Veranstaltung

20.09.2022
Gesprächskonzert
zum Thema Glaube und Musik mit Liedern von L. van Beethoven, F. Mendelssohn-Bartholdy, J. Brahms, G. Mahler und M. Schümer 
Viele Komponisten haben in enger Verbindung zu Kirche und Liturgie gelebt und gewirkt und Bedeutendes geschaffen. Manche großen Musiker hingegen standen der Kirche eher fern, obwohl sie nachweislich einen tiefen persönlichen Glauben lebten. Drei dieser Komponisten (Ludwig van Beethoven, Johannes Brahms und Gustav Mahler) sowie der Dichter und Schriftsteller Hermann Hesse (in Vertonungen von Manfred Schümer) kommen an diesem Abend in Liederzyklen zu Wort, die Einblicke in ihre freie und sehr intime Religiosität zulassen. Die Mezzosopranistin Daniela Bosenius und Manfred Schümer am Klavier gestalten diesen Liederabend als Gesprächskonzert, indem sie in kurzen Dialogen die Hintergründe zu den Werken beleuchten.
– St. Bruno Köln-Klettenberg, 19.30 Uhr

25.09.2022
Charlie Chaplin trifft Georg Kreisler
Zwei kritische Zeitzeugen im musikalischen Gespräch
Die Lebenswege des Komponisten, Sängers, Interpreten und Autors Georg Kreisler und des Schauspielers, Regisseurs, Drehbuchautors, Schnittmeisters, Komponisten, Filmproduzenten und Komikers Charlie Chaplin haben sich tatsächlich gekreuzt – wenn auch nur kurz, wie ein Filmausschnitt beweist. Obwohl die beiden eine Generation trennt (geboren 1889 und 1922), vereint sie der kritische Blick auf das Zeitgeschehen, kreuzen sich ihre künstlerischen Antworten auf die Gesellschaft.
Daniela Bosenius und Julia Diedrich werden in diesem musikalisch-literarischen Programm die Begegnung der beiden Multitalente in der Musik verwirklichen und verfolgen und bei all der Unterschiedlichkeit der Lebenswege genau in den Tönen und Klängen ihre Gemeinsamkeit entdecken: die Parodie der Erwartung des Publikums.
 eine Veranstaltung der Stadt Frechen, Abt. Kultur, Freizeit und Sport im Rahmen der "Frechener Kulturwochen"
– Stadtsaal Frechen (Kolpingplatz 1), 18 Uhr
 Vorverkauf (inkl. System- und VVK-Gebühr): 15 € / 12 €
- Abendkasse: 17 € / 14 € (1 Stunde vor Beginn der Vorstellung)
bei Bürobedarf Dohmen GmbH, Dürener Str. 52 - 02234-209714 und Kulturabteilung der Stadt Frechen: 02234-501-1352
 link zum online-ticket
 Plakat
 Broschüre zu den "Frechener Kulturwochen"


22.10.2022
Romea & Julio – blind date mit Folgen
Wirreleien und Liebelungen, in Text und auf Taste, auch vorgesungen
Das berühmte Liebespaar steht Pate für das Musikalische Programm: Liebeslieder werden erklingen :-), je te veux! Denn der Mensch hat Sehnsucht nach dem göttlichen Gegenüber. 
Doch der Titel verrät auch, dass es nicht ganz ernst zugehen wird bei diesem wichtigen Thema, nicht nur Kurt Tucholsky wird Wolken am blauen Himmel verwirren, wir suchen Rat bei dating-Anbietern und stellen dabei fest, dass selbst tragische Liebespaare eines Andrew Ll. Webber oder Vincenzo Bellini bisweilen grotesk oder komisch sein können. Sprühender Humor, eine Prise Cello-Klang, virtuose Klischeelosigkeit und auch das Rütteln am Märchenturm erwarten das gespannte Publikum – wie das eben im echten Theater des Lebens so ist!
– Atelier Link in Köln-Rondorf (Rondorfer Hauptstr. 45, 50997 Köln)
 https://www.linkarchitekten.de/html/impress.html
 Plakat

 

 

Aufgrund fehlender Auftrittsmöglichkeiten durch die Corona-Beschränkungen haben u. a. das Land NRW und die Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten mbH (GVL) Stipendien für Künstlerinnen und Künstler ausgelobt, damit diese dadurch wieder etwas Einkommen erwirtschaften können.
Ich habe mich seit Oktober 2020 für drei Stipendien beworben, die ich auch erhalten habe.

Das erste war für das Musikalische Kleinkunstprogramm Charlie Chaplin trifft Georg Kreisler, darin enthalten waren das Konzept, die Umsetzung und die Aufführungen (sowohl eine eigene Ton- und Filmaufnahme zu Hause als auch der Auftritt im "Alten Pfandhaus" Köln):

Charlie Chaplin trifft Georg Kreisler
Zwei kritische Zeitzeugen im musikalischen Gespräch
Die Lebenswege des Komponisten, Sängers, Interpreten und Autors Georg Kreisler und des Schauspielers, Regisseurs, Drehbuchautors, Schnittmeisters, Komponisten, Filmproduzenten und Komikers Charlie Chaplin haben sich tatsächlich gekreuzt – wenn auch nur kurz. Obwohl die beiden eine Generation trennt (geboren 1889 und 1922), vereint sie der kritische Blick auf das Zeitgeschehen, kreuzen sich ihre künstlerischen Antworten auf die Gesellschaft.
Daniela Bosenius und Julia Diedrich werden in diesem musikalisch-literarischen Rezital die Begegnung der beiden Multitalente in der Musik verwirklichen und verfolgen und bei all der Unterschiedlichkeit der Lebenswege genau in den Tönen und Klängen ihre Gemeinsamkeit entdecken: die Parodie der Erwartung des Publikums.
 Der live-stream aus dem "Alten Pfandhaus" in Köln vom 29.06.2021 ist immer noch online über die Homepage des Amerikahauses https://amerikahaus-nrw.de/de/ oder über den YouTube-Link: https://youtu.be/8x_3e_cAMDI
 Plakat

Das zweite war für Mozarts Zauberflöte für und mit Kinder(n) als online-Mitmachprojekt, das versucht, Musikvermittlung einer Oper durch aktives Mitgestalten der Figuren und Bühnenbilder umzusetzen. Hierzu habe ich die Geschichte stark gekürzt, die Sprache "modernisiert", die Erzählung, Dialoge und Ausschnitte einzelner Arien im Tonstudio eingesungen (mit digitalem Orchester), um sie dann als Film mit den zugeschickten Bildern (Gemalte Bilder, Fotographien, Installationen) einer Schulklasse aus Baesweiler zusammenzuführen. Ziel war es, die Kinder einzubeziehen bei der Visualisierung der Szenen, der Film war das Ergebnis ihrer Vorstellung von der Oper.
Diese Zusammenarbeit regt zur aktiven Auseinandersetzung mit den (Gefühlen der) Figuren an. Die Kinder stehen im Vordergrund und die Musik wird als Bestandteil wahrgenommen, das doch ungewohnte Genre wird „nebenbei“ und (hoffentlich) unvoreingenommen kennengelernt.
 Hier geht's zu "Mozarts Zauberflöte für und mit Kindern"

Das dritte war für ein musikalisch-literartisches Porgramm über Nelly Sachs, mit dem ich gleich zwei Themen angehen will:
Zum einen möchte ich das Interesse an ihren Gedichten fördern, die eine beklemmende Zeit einzigartig künstlerisch eingefangen haben, und zum anderen das Digitale meines Formats vorantreiben, indem ich die Gedichte nur mit digitalisierter Musik verwende und vertone, um den musikalischen Anteil des Programms auszufüllen. Mir ist es dabei ein Anliegen, durch die Musik für das Zwischenmenschliche sensibilisieren, das Programm/Rezital stellt einen Mix aus Musikvermittlung, geschichtlicher und politischer Bildung dar.
Das Programm/Rezital steht online auf einem privaten link zur Verfügung ("Wohnzimmer-Aufnahme" - auf den geeigneten Ort für eine Aufnahme warte ich noch), es ist aber auch als „Zwitter“ vor Publikum mit live-gesang auf akustischem playback denkbar – so dass ich mich weiterhin der „Corona“-Situation und den Bedürfnissen anpassen kann.
  Anfrage nach link zur "Wohnzimmer-Aufnahme" bitte über e-mail

Präsentation des Vorhabens: Das Programm/Rezital steht online auf einem privaten link zur Verfügung ("Wohnzimmer-Aufnahme" - auf den geeigneten Ort für eine Aufnahem warte ich noch), es ist aber auch als „Zwitter“ vor Publikum mit live-gesang auf akustischem playback denkbar – so dass ich mich weiterhin der „Corona“-Situation und – Bedürfnissen anpassen kann.
 link zur "Wohnzimmer-Aufnahme"


 




Bildserie Gelehriges